Kurse

Das Kursangebot richtet sich an Anfänger, wie auch bereits länger oder lange Praktizierende. Egal in welchem Kurs wird ihre individuelle Fähigkeit gefördert und einfühlsam ihre persönliche Situation berücksichtigt. 

Grundkurse
Einführung in die Grundprinzipien energetischer Arbeit. Die richtige Körperhaltung, Aufrichtung der Wirbelsäule. Einfache Entspannungsübungen in Ruhe und Bewegung.

Chan Mi Gong
Weiche und fließende Bewegungen der Wirbelsäule (Die Basisübung) bilden die Grundlage des Chan Mi Gong, auf der weitere Übungen aufbauen. In vier einfachen Bewegungen lernt man das Qi in der Wirbelsäule anzuregen und im ganzen Körper zum Fließen zu bringen. Wohltuend und heilsam fördern diese äußerst sanft ausgeführten Bewegungen die Durchblutung des Körpergewebes und der inneren Organe und wirken spürbar regenerierend auf das ganze Skelett.

Stilles QiGong
Das Stille QiGong, Yi Qi Gong oder auch Jing Gong genannt, ist die älteste Form Chinesischer Energiearbeit und wird mit wenig  oder gar keiner äußerlich sichtbaren Bewegung ausgeführt. Das Qi - die Lebensenergie - wird primär durch die Vorstellungskraft aktiviert und gelenkt. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf die Entfaltung des inneren Raumes und die sanfte Beruhigung des Geistes. Grundlegende Übungen wie z.B. der Kleine Kreislauf, die Pflege des Qi, das Innere Lächeln u.v.m., sind oft verblüffend einfach.

Integrales QiGong
Der Begriff "Integrales QiGong" wurde von Eva Rehle und Andreas W Friedrich durch die gleichnamige Fernsehreihe des Bayerischen Rundfunks geprägt. Es soll als Methode dienen den Lernenden und Lehrenden eine sinnvolle Auswahl und eine Orientierung in der Vielfalt der Übungsreihen zu erleichtern.
- Ba Duan Jin,
- Nei Yang Gong,
- Die 18-Fache Harmonie Shi Ba Shi I und II
- Hui Chun Gong (die Rückkehr des Frühlings)
- Die vier Wundertiere
- Übungen der Fünf Wandlungsphasen

Taijiquan
die sanfte Selbstverteidigungskunst zur Kultivierung von Geist und Körper. "Weich fließend wie das Wasser alle Hindernisse umströmend, um dann ohne Anstrengung den vorgegebenen Weg fortzusetzen". Die langsam ausgeführten  Bewegungen trainieren das Gleichgewicht und die Stabilität der Gelenke, Sehnen und Bänder und stärken eigene Mitte. Eva Rehle unterrichtet in der Tradition es traditionellen Yang Stils.

Integrale Körperarbeit/qi-moves
östliche und westliche Bewegungslehren verbinden sich zu einem anspruchsvollen Körpertraining.
Eva Rehle entwickelte mit qi-moves ein flexibles Übungsprogramm mit ausgewählten Yoga Asanas, einfachen QiGong Übungen und tänzerischen Elementen. Die Stunde weckt Freude an Ästhetischer Bewegungsentwicklung, regt den Qi-Fluss an und fördert die Geschmeidigkeit, Dehnfähigkeit und Koordination, sowie eine in sich aufgerichtete Körperhaltung durch gezielte Kräftigung der Muskulatur.
"Lets qi-move!"

wöchentlich fortlaufende Semester-Kurse in München/Pasing:  Stundenplan

weitere Kurse mit Eva Rehle:

- QiGong in der Arbeitswelt, Business QiGong - eine wirksame QiGong-Methode bei berufsbedingtem Stress, die auch im Alltag leicht umzusetzen ist. Eva Rehle unterrichtet wöchentlich seit über 10 Jahren "QiGong am Arbeitsplatz“ im Europäischen Patentamt.
- Präventionskurse QiGong, Taiji und Rückengymnastik (Information AOK München)
- VHS Kurse Integrales QiGong, Taijiquan, qi-moves (Information Volkshochschule Holzkirchen)
- Personal Training Privatstunden ein auf Sie persönlich zugeschnittenes, effektives Übungsset, sei es für ihre gesundheitliche, private, oder berufliche Unterstützung.

Nach oben